Jungledrum-Festival

Unser Line-Up für 2007  steht – in den nächsten Tagen erfahrt ihr an dieser Stelle noch mehr über unsere Bands und bekommt ein paar erste Videohappen als Vorgeschmack.

 

SIMSON GANG

Die fünf verkappten Musiker fanden sich zusammen um Herrn Schmieds Schnapsidee zu dienen und nahmen den Simson Song auf! Unerwartet kamen Gerüchte auf dass diese Komposition recht vernünftig klang und somit wurden die Personen per Knebelvertrag bis ans Ende der Zeit gebunden.  Fabelhafte Gitarrenmelodien stossen auf ein treibendes Drum und auf gutbürgerlichen , dörflichen Gesang – Viel Idealismus – wenig Können aber immer Laut! Das ist die Simson Gang.

Martin Schmied – Gesang
David Appelfelder – Drums
Chris Weber – Gitarre
Marco Zimmermann – Gitarre
Chris. Henniger – Bass / Backing


Psycho and SKA Funk’L

Nun, man nehme eine Prise SKA, etwas Funk, Blues und einen Happen Jazz. Dann wird das Ganze mit Rock umgerührt und mit Punk und Blödsinn dekoriert, et voilà! Lassen Sie es sich in den Ohren zergehen! Bereits seit 3 Jahren erfreut die verrückte Combo aus Erfurt das tanzwütige Publikum mit vielen Konzerten, ihrer CD „..was machen die eigentlich???“ und mehreren Musikvideos. Und es wird niemals langweilig. Skurrile Einfälle und immer wieder neue Überraschungen prägen ihre Konzerte, denn Spaß steht bei den 6 Musikern an erster Stelle. Mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Trompete, Posaune und Saxophon heizen sie dem Publikum ordentlich ein. Egal, ob leichtes Mitwippen oder wildes Tanzen, für jeden ist etwas dabei und dafür lieben ihre Fans sie.


RAPPRESENTA CREW

Unter dem Motto „Reime raus, was du denkst!“ produziert die Truppe seit 2012 Rapmusik. Inhaltlich setzen sich die drei jungen Männer kritisch mit gesellschaftlichen und sozialen Themen auseinander. Humorvolle und mit einem Schuss Selbstironie geladenen Texte werden künstlerisch und ohne dabei den moralischen Zeigefinger zu heben dargestellt. Ihre Texte und Instrumentals sind durch die Einflüsse von Old School Hip-Hop, Soul, Funk, Salsa und Reggea geprägt. Es erwartet euch eine bunte Collage, die substanzielle Inhalte mit saftigen Beats verbindet. Lasst euch in die geistreiche, bombastische Welt jugendlichen Leichtsinns und die Frühblüher Natur einer kritischen Jugendkultur entführen.


WITHOUT WORDS

Ohne Worte also auf die bandinterne Kommunikation dürfte sich der Name wohl kaum beziehen; denn, was Gruppendynamik und das Zuspiel verbaler Bälle betrifft, könnte der Unterhaltungswert nicht größer sein bei der Begegnung mit Without Words in Königsee.
Dass das funktioniert sieht man daran, wo und mit wem Without Words so spielt beziehungsweise schon gespielt hat. 2011 tourten sie durchs Vereinigte Königreich, 2012 spielten sie auf dem Summer Breeze Open Air
inDinkelsbühl. Auch in Deutschland zieht es sie von jeher über die Grenzen der Region hinaus – in die Bundeshauptstadt und in andere musikalische Ballungsräume. Bühnen teilten sie sich unter anderen mit Heaven Shall Burn, Emil Bulls, Unearth, Biohazard, Arch Enemy,Callejon, Pro Pain, Deadlock, Sonic Syndicate, Neaera, The Sorrow. Dass das durchaus etwas ist, worauf man stolz sein kann, wissen sie ohne jedes Pathos. Dass man sich darauf genauso wenig ausruhen kann wie auf zwei veröffentlichten Alben und diversen EPs auch. 


NO BRAKES

Der Name ist Programm. Er steht seit März 2009 für geradlinigen und melodischen Punkrock. Die Musiker aus dem thüringischen Könitz verbinden in ihren selbstgeschriebenen Songs gewohnte Punk-Rock-Rhythmen mit Ohrwurm-Melodien und abwechslungsreichen Schlagzeugspiel, sodass kein Song wie der andere klingt. Nach acht intensiven Bühnen-Jahren werden die NO BRAKES beim diesjährigen Jungledrum-Festival ihren vorerst letzten Auftritt absolvieren und sich danach in den musikalsichen Ruhestand verabschieden.

Mörtler – Vocals, Bass
Magic – Back-Vocals, Gitarre
Chris – Drums


 

MODERATION CHRIS FAUST

…die Kinder- und Jugend- woche in BB vom 13.-16.09.2017!